, Jan Brechbühl

Rückschlag für U21 Junioren

Junioren U21 C, Gruppe 1: Team Aarau – UHC Black Creek Schwarzenbach 9:2 (4:0, 3:1, 2:1). Auch wenn gegen Eggiwil am vorherigen Spieltag ein Sieg eingefahren werden konnte, gelang es Schwarzenbach nicht ihre Punkte zu verdoppeln.

Trotz langem Anfahrtsweg waren die Schwarzenbacher motiviert wieder Punkte einzufahren. Die Hoffnung auf Punkte erhielt jedoch bereits sehr schnell herbe Dämpfer, als das Team Aarau bereits nach sieben Minuten mit zwei Toren führte. Auch die erste Strafe gegen das Heimteam konnten die Aarauer ohne Schaden überstehen. Die im ersten Drittel noch nicht ganz auf dem Spielfeld angekommenen Gäste wurden noch weiter abgestraft, als Team Aarau in der 16. und 17. Minute ein Doppelschlag gelang. Zum Ende des Drittels mussten die „Creeker“ erstmals zu viert agieren.  

Chancenreicheres Mitteldrittel
Die zuvor erwähnte Strafe der Gäste blieb nicht unbestraft, da ein Aarauer den Ball zum 5:0 im Netz versenkte. Es dauerte jedoch nur etwas länger als eine Minute, bis der UHC auch sein erstes Tor bejubeln konnte. J. Stalder gelang es einmal mehr nach einer Balleroberung den Ball über die Linie zu bringen. Black Creek gelang es weiterhin einzelne Abschlüsse zu generieren, die jedoch nicht in einem Tor resultierten. Auch dem Heimteam war ein weiterer Torerfolg nicht vergönnt. Erst in der 35. Minute zappelte der Ball wieder im Netz der „Creeker“. Die Aargauer schafften es zudem in der letzten Sekunde des Mitteldrittels einen Abpraller im Tor unterzubringen.  

Besser war auch nicht gut genug
Die Gäste schafften es nun im letzten Drittel immerhin den Kasten lange sauber zu halten. Aarau konnte ihr Tor sogar über eine Zweiminutenstrafe hinaus verteidigen. Der defensive Erfolg des Heimteams litt allerdings unter dem vierten Unterzahlspiel, nach einem Freistoss hinter das Tor des Gegners konnte I. Leuenberger den Ball ins gegnerische Tor bugsieren. Mehr als etwas Resultatverschönerung war dieser Treffer jedoch nicht, gerade weil Aarau in der 57. Minute erneut ein Doppelschlag gelang und so das Spiel mit 9:2 für sich entscheiden konnte. Für die Schwarzenbacher war es sicher ein Rückschlag, nachdem man im letzten Spiel die vollen drei Punkte einfahren konnte.

Ausblick
Auch wenn die erste Saisonpleite eingesteckt werden musste, können sich die Junioren des UHC Black Creek bereits am nächsten Samstag wieder vor heimischer Kulisse im Campus Perspektiven beweisen. Die „Creeker“ treffen auf Oberland 84 Interlaken, welches die ersten beiden Spiele gewinnen konnte. jbr  

Matchtelegramm Turnhalle Bläuen, Niedererlinsbach. 26 Zuschauer. SR Kathriner/Zünd. Tore: 5. F. Kull (M. Scherler) 1:0. 7. M. Scherler (F. Kull) 2:0. 16. B. Eichenberger (L. Röthlisberger) 3:0. 17. N. Schibli (F. Brenner) 4:0. 21. L. Güdel 5:0. 22. J. Stalder 5:1. 35. V. Gisi (L. Bächli) 6:1. 40. F. Kull (N. Schibli) 7:1. 55. I. Leuenberger (N. Nyffenegger) 7:2. 56. F. Kopp (F. Kull) 8:2. 57. B. Eichenberger (L. Röthlisberger) 9:2. Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Team Aarau. 3mal 2 Minuten gegen Black Creek Schwarzenbach.      

Aufstellung BC: R. Röthlisberger, J. Stalder, M. Burkhardt, E. Hungerbühler, J. Kohler, T. Leibundgut, F. Held, M. Grossenbacher, P. Meier, J. Zürcher, N. Zürcher, D. Wüthrich, N. Nyffenegger, N. Wanzenried, J. Brechbühl, P. Mühle, L. Krauer, C. Mühle, I. Leuenberger Nicht im Aufgebot: M. Schär, S. Jenzer, M. Jordi